Kampfkunst

 

edson3Der Begriff Kampfkunst beinhaltet zwei Aspekte:  Kampf und Kunst.  Was bedeutet Kampf? Solange man lebt, ist man ständigen Veränderungen  und Anforderungen ausgesetzt. Das ist das grundlegende Lebensprinzip, mit dem man sich auseinandersetzen muss, um sein Leben gestalten zu können. Vor allem möchte man ein gesundes Leben führen und glücklich sein. All diese Dinge erfordern den Einsatz von Energie. Manchmal ist man erschöpft, müde und hat keine Energie; und trotzdem muss das Leben weitergehen. Das allein bedeutet schon Kampf, Lebenskampf. Deshalb ist es wichtig zu lernen, wie man sein Leben konstruktiv gestaltet, d.h. mit seiner Energie gut haushaltet und sie konstruktiv nutzt, sich auch gegen negative Energie, die einen krankmachen will, schützt. Und hier kommt der zweite Aspekt ins Spiel: die Kunst. Die Kunst, mit seinen Energien gut zu haushalten. Die Kunst ist ein geistig-seelischer Prozess, der einem hilft, das Positive zu sehen und sich mit seinem Innenweltsystem in Verbindung zu bringen; mit sich selbst in Frieden zu kommen und in Frieden zu leben. Man muss lernen, die hohen Anforderungen, die von außen auf einen zukommen, richtig zu dosieren und für sich selbst das richtige Maß zu finden und seinen Lebensweg zu meistern und sich nicht von Ansprüchen von außen auffressen zu lassen. Die Kunst besteht darin, das Gleichgewicht im Leben zu finden.

 

/