Veränderung angehen wollen

 

Unzufriedenheit

Veränderung gehe ich nur dann an, wenn ich mit etwas unzufrieden bin. Fehlt mir diese Unzufriedenheit, ist mir die Veränderung nicht so wichtig, und ich werde die Mühe, etwas zu verändern, nicht auf mich nehmen wollen. Unzufriedenheit, Schmerzen, Wut, Angst oder Krankheit sind also Indikatoren, die mir den Hinweis geben, dass in mir genügend Kraft für Veränderungen vorhanden ist. Wenn für mich wichtige Entscheidungen anstehen, dann lohnt es sich, das Ausmaß meiner Unzufriedenheit anzuschauen.

Veränderungen, ohne Planung und Strukturen zu haben, bringen mehr Chaos und schaffen Angstzustände und psychische Belastungen.

Vision

Bei einer Veränderung will ich nicht nur weg von etwas, sondern vor allem hin zu etwas anderem. Wir brauchen eine klare Vorstellung davon, wo wir hinwollen.

Weg

Eine hohe Unzufriedenheit und eine geniale Vision nützen aber noch nichts, wenn wir nicht wissen, wie wir dorthin gelangen. Es geht darum, einen Weg zu finden und die konkreten Schritte festzulegen, die nötig sind, um diesen Weg zu gehen. Nicht alle Schritte bis zur kompletten Umsetzung muss ich jetzt schon kennen. Oft kann ich sie sogar noch gar nicht kennen. Aber ich muss Klarheit über die ersten Schritte auf meinem Weg haben. Sie müssen konkret und klar genug sein, sodass ich genau weiß, wie ich sie ausführen soll und dass ich sie umsetzen kann.

Aufwand

Jede Veränderung bringt einen gewissen Aufwand mit sich. Hier ist vor allem der innere, seelische Aufwand gemeint, ein Hemmnis, das zunächst überwunden werden muss. Es wird in mir immer Anteile geben, die sich gegen eine Veränderung sträuben und lieber beim Alten bleiben wollen, selbst wenn der aktuelle Zustand unerträglich ist. Es ist zudem normal, dass ein Veränderungsprozess Ängste schürt, die uns von dem Neuen zurückhalten wollen. Trotzdem ist Veränderung möglich. Nämlich dann, wenn das Produkt von Unzufriedenheit, Vision und Weg größer ist als der Aufwand, spricht das Hindernis, das überwunden werden muss.

Aufgabe:
  1. Mein Veränderungsthema
  2. Meine Unzufriedenheit (Schmerz, Wut, Ärger usw.)
  3. Meine Vision
  4. Mein Weg
  5. Diese Aufwand muss erbracht, dieses Hindernis überwunden werden
/