meine Erfahrungen an der Arbeit…

Meine Erfahrungen an der Arbeit an dem Bewusstsein für den inneren Körper mit Shifu Edson Vlijt werde ich in den nächsten Zeilen erläutern. Ein Großteil der Arbeit verlief im Individualunterricht, was zu einer gezielten Auseinandersetzung mit meinen Schwachstellen führte. Am Anfang sollte ich mich mit der energetischen Wahrnehmung stärker auseinandersetzen, dabei sollten u.a. alle Gelenke und Körperpartien leicht bewegt werden und in Bewegung bleiben. 

Durch die alleinige Auseinandersetzung mit dieser Aufgabe fühlte ich eine sehr starke Energie durch meinen Körper. Die Wahrnehmung dieser Energie kam mir zuerst fremd vor. Dazu hatte ich das Gefühl von dieser Energie Fremd-gesteuert zu sein. Durch Austausch mit dem Shifu zu dieser Fremdheit, bekam ich Anleitung zum Umgang mit dieser Energie. Die Energie sollte spürbar sein, dennoch von mir selbst gesteuert werden. 

Im Anschluss arbeiteten wir u.a. an der Vorbereitungsübung und am Magen-Milz Qi-Gong. Bei dieser Arbeit konnte ich die zum Anfang erwähnte „starke Energie“ in den Übungen einsetzten. Außerdem bekam ich eine Reihenfolge vom Shifu, um Körperbereiche zu lösen, auszurichten usw. Die Anleitungen verbesserte meine körperliche Wahrnehmung und den Umgang mit den Übungen. Die Einbeziehung der neu gewonnenen Erkenntnisse in Tai-Chi oder Kung-Fu Formen, ergab ein völlig neues Körperempfinden in den bekannten Formen. Ich merkte schon zum Beginn vom Individualunterricht und im Verlauf dessen, dass die Übungen mein Geist beruhigten.

Durch weitere Arbeit mit dem Shifu zum Thema Muskelursprung und Ansatz, konnte ich ständig angespannte Körperbereiche ermitteln und lösen. Weiteres konnte ein besserer Fluss der Übung erreicht werden, auch schon im Verlauf der Arbeit, aber besonders als Aktivität und Ruhe thematisiert wurde. Durch Erklärung und bewusstes hinschauen der Bewegungsausführung vom Shifu, konnte ich Ruhe in der Aktivität sehen. 

Das Sehbewusstsein wurde u.a. verbessert, um das erklärte im sichtbarem zu erkennen. Meine Aufmerksamkeit wurde u.a. auch während der Übung verbessert, dazu wurde mir vom Shifu geraten den Bewegungen aufmerksam zu folgen. Ich konnte außerdem den Beginn und den Abschluss der Qi-Gong Übungen verbessern durch die korrekte Einhaltung der Reihenfolge. 

Jingli

Mika